Weißensee

Ort:
Östlich des Dorfes Ulmenau, am Fuße des Weißensteins, Baronie Hzgl. Waldleuen an der Grenze zur Baronie Weidenhag

Art:
See, Feentor

Beschreibung:
Am Fuße des Weißensteins und nahe Markt Ulmenau liegt der See gleich einem in der Sonne funkelnden Kleinod. Da immer wieder jüngere Männer in und um den See verschwinden, von denen einige dann Tage später ertrunken ans Ufer gespült werden, liegt der Gedanke nah, dass er von einer Nymphe behütet wird.

Die Nymphe Loreleï:
Hüterin des funkelnden Sees ist die Nymphe Loreleï - eine wunderschöne junge Frau mit goldblondem Haar, kirschroten Lippen und bläulich schimmernder Haut. Sie ist neugierig und schafft es vor allem junge Männer in ihren Bann zu ziehen. Wiewohl Waldleuener und Weidenhager Mütter ihren Nachwuchs von klein auf vor ihr warnen und dazu anhalten dem See fernzubleiben, wenn ihr melodischer Gesang durch die Abenddämmerung klingt, verschwinden immer wieder einmal junge Ulmenauer in und um den Weißensee. Loreleï ist jedoch nicht böse, sondern bloß neugierig und fasziniert von den kurzlebigen Menschen und immer wieder einmal nimmt sie einen von ihnen mit in ihre Heimat - ein Feenreich, dessen Tor im See sie behütet.

Bildlizenz über dreamstime erworben, (c) Luayana

die Herrin des Sees

Quellen:
Gft. Heldentrutz