Rondrian von Blauenburg

Beitragsseiten

Titel: Baron von Wolfenbinge, Erster Ritter Weidens
Lehen: Wolfenbinge
Tsatag: 23. PHE 980 BF
Familienstand: verheiratet
Nachkommen:

Leodora von Blauenburg

Amelie Rondrina von Blauenburg

Rondrian Arys von Blauenburg

Jolina Siral

Nolor Jastur Siral von Rotherwald

Reickhardt Answin Siral von Nehesdorf

Selindian Siral

Lanzelind von Baliho

Rondralrik Siral

Danje Ifarnja von Kurkum

Rondriane von Kurkum

Kurzprofil: In die Jahre gekommener "alter Recke". Erster und ehemals Schönster Ritter Weidens und immer noch stolz auf beide Titel.
Aber mittlerweile sieht er ein, dass die Zeit seiner Generation sich dem Ende zuneigt und er sich um die Belange seiner Nachkommen kümmern sollte. Daher tritt er nunmehr kürzer - hat beispielsweise seinen Abschied vom Turniergeschehen kundgetan.
Verwendung:

Als Auftraggeber in Südweiden. Es kann z.B. um Umtriebe von Räubern, Orks oder Elfen gehen. 

Oder als "rettende Kavallerie" - seine Ochsenherde ist noch immer gefürchtet.

 

Rondrian von Blauenburg• Name
Rondrian von Blauenburg

• Titel
Baron von Wolfenbinge, Erster Ritter Weidens, Reichsoberst der Bärengarde A.D., Komtur von Bärwalde im Herzöglichen Hausorden vom Silbernen Bären

• Spieler
Arne Schippmann


 

Wappen von Blauenburg• Wappen/-beschreibung
Mit blauem Löwen belegter, silbernerschrägrechter Gegenzinnenbalken auf blauem Grund

• Hauptgottheit
Rondra

• Geburtsjahr
23. Phex 13 vor Hal (980 BF)

• Seelentier
Wollnashorn

• Familienstand
Verheiratet mit Roanna Luisa von Blauenburg (einer gebürtigen Zahori).
Eine Tochter (Leodora) aus erster Ehe,
eine Tochter (Amelie Rondrina) und ein Sohn (Rondrian Arys) aus zweiter Ehe
und diverse Kegel (Jolina, Reikhardt Answin, Selindian, Nolor Jastur, Rondralrik sowie zwei Amazonentöchter und eine Rondrageweihte), deren Nachname traditionsgemäß Siral lautet.

• Hauszugehörigkeit und wichtige lebende Verwandte
Familie derer von Blauenburg mit Nebenlinien in Albernia (ui Dûngorm), Horasreich (ya Castelazuro), Bornland (Grodniebieski) und Almada (de Castillo Cíanhidrico).
Geron Érian von Rhodenstein (Geron Leomir von Blauenburg, Bruder), Wolfhardt von Blauenburg (Onkel), Ortwin von Hirschfurten, Edler zu Hirschwalden (Vetter).

• Herausragende Ahnen
Quinn Dûngorm (506 v. Hal – 450 v. Hal), Schildträger Selinde von Weidenaus, Dagônet von Blauenburg (der Erste, der den albernischen Namen garetisierte)



• Lehen
Baronie Wolfenbinge; WEI-I-11

• Kurzbeschreibung des Lehens
Wolfenbinge, Baronie im Süden der Grafschaft Bärwalde, gelegen an den Grenzen zur Grafschaft Baliho und zum Fürstentum Darpatien. Die Hügel Wolfenbinges sind zu drei Vierteln von Wald bedeckt. Zwei Flüsse durchqueren das Lehen, der Silfurnsbach und das Silfurnswasser, und münden tief im Wald in den Vanasee.
Neben den Burgen Blauenburg und Wulfenprank ist die Zoll- und Mühlenbrücke über das Silfurnswasser bemerkenswert. Hier wird neben Getreidemehl auch Papier produziert.

• Beschreibung
1,86 Schritt messender Ritter von altem Schrot und Korn. Graublaue Augen, braunes Haar; muskulös, eher der Typ fürs Grobe. Bevorzugt in Kettenhemd und Wappenrock gekleidet, ebenso immer in Waffen ...

• Zugehörigkeit zu Orden, Ritterschaften, politischen und/oder sonstigen Gruppen
Komtur der Grafschaft Bärwalde im hzgl. Hausorden vom Silbernen Bären

• Freunde & Verbündete
jeder aufrechte Weidener!!!
Besonders:
Baron Thuan Firnbold von Schwarzenstein
Baron Gamhain von Brachfelde
Edler Marudas von Grenfell

• Feinde & Konkurrenten
In Fehde mit dem Mörder seiner ersten Frau, Gernot von Greifenstein;
Hat noch einen Strauß auszufechten mit Ritter Leodegram Grimbald von Starkenrast – wegen eines Streites während der großen Herzogenturnei.
Darüber hinaus führten seine jüngsten Aktionen in Folge des Todes seiner Eltern zu Zwisten mit mehreren Weidener Familien.

• Aventurische Informationen
Rondrian von Blauenburg ist nicht für übermäßige Klugheit berühmt. Dafür ist er ein aufrechter Weidener, der gern die Fragen des Lebens mit der Faust regelt. Oder mit dem Morgenstern oder der Ochsenherde... Er steht ohne jeden Zweifel zum Herzogenhaus und zum Herzogtum!



• Meisterinformationen
Aus alten Tagen als herumziehender Abenteurer (fahrender Ritter) hält Rondrian noch eine Beteiligung an einem thorwalschen “Handelsunternehmen”. Jeden Götterlauf im Winter erhält er Besuch von Männern seiner alten Kumpanin Valeris Premaxt und erhält seinen Anteil an der Beute – ähm ... Gewinn natürlich ...

• Stärken
Jederzeit bereit für die Schwachen in die Schranken zu treten! Führungsqualitäten als Offizier und Adliger. Ausgeprägtes Selbstbewusstsein.

• Schwächen
Seeehr ausgeprägtes Selbstbewusstsein; Freude an ausgelassenen Trinkgelagen; extreme Jagdleidenschaft – nach Wild, Feind und hübschen Weiberröcken ... jedenfalls bis er Roanna Luisa Cavazarro kennengelernt hat, seine zukünftige Gattin.

• Besonderheiten
Ist eigentlich schon alles gesagt ... Hobbyheraldiker, ach ja – und der “Schönste Ritter Weidens“

• Kurzcharakteristik
Vollendeter Morgensternschwinger, kompetenter Reiteroffizier

• Herausragende Eigenschaften
KK:18; NG: 6

• Herausragende Talente
Kettenwaffen:21,Lanzenreiten:20, Reiten:19, Kriegskunst:16, Betören: 9

• Beziehungen
Weidener Heer: ansehnlich,
Weidener Adel: hinlänglich,
Außerhalb Weidens: klein

• Finanzkraft
hinlänglich (offiziell) bis ansehnlich (inoffiziell)